Krefelder Weihnachtsopen

Beim Krefelder Weihnachtsopen (27.12.-30.12.21) erreichte Matthias Lorse mit 5,5 Punkten nach 7 Runden den 7ten Platz.
Als 21ster der Setzliste hätte er mit einem Sieg in der Schlussrunde noch Chancen auf den Turniersieg gehabt. Er remisierte, lag am Ende einen halben Punkt hinter dem Turniersieger Simon Knudsen, gewann aber „seine“ Ratinggruppe.

Gleichzeitig konnte er sich über ein DWZ-Plus von 41 Punkten freuen und ist nun mit 2036 im „Klub der Zweitausender“ angekommen. Ulrich Fernschild (3 Punkte, Platz 91) und Heinz Lorse (1 Punkt, Platz 125) „durften“ in Runde 6 gegeneinander spielen. Damit war bereits vor Rundenbeginn klar, dass mindestens ein Punkt an den Mönchengladbacher SV 1878 geht.


Gegen den an 2 gesetzten Steven Baerwolf (DWZ 2314) hatte Matthias eine Figur geopfert. Sein Gegner reagierte fehlerhaft und so stand Matthias bereits nach 20 Zügen auf Gewinn.
Leider fand er in der Diagrammstellung nicht die stärkste Fortsetzung im 23. Zug und die Partie endete remis.

!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.